Danke, dass Sie dabei waren!

Liebe Läuferinnen und Läufer,
liebe Teamcaptains,

insgesamt 6.000 Läuferinnen und Läufer aus 273 Unternehmen sorgten für ein „ausverkauftes“ Teilnehmerfeld. Mehrere Tausend Zuschauer feierten die Firmenläufer. Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link war mit einer Doppelaufgabe befasst. Der OB gab erst den Startschuss und lief dann selbst mit. Nach 33:51 Minuten war Sören Link (Platz: 2500) im Ziel und unterbot seine eigene Zielvorgabe von 36 Minuten deutlich.

Der deutsche Spitzenläufer Hendrik Pfeiffer gewann erwartungsgemäß den 12. Duisburg TARGOBANK Run. Der 24-jährige Top-Athlet vom TV Wattenscheid setzte sich am Donnerstag als Starter für Köckner Fit4Steel in einer Zeit von 15:56 Min durch. Auf Platz zwei beim Firmenlauf über 5,43 Kilometer durch die Duisburger Innenstadt erreichte Marc-André Ocklenburg von den Siemens Turbos (17:15) das Ziel auf dem Opernplatz. Nach fünf Siegen in Folge musste sich der 32-Jährige erstmals  geschlagen geben. Tomas De Bock von Rütgers (17:16) belegte nur eine Sekunde dahinter Rang drei.

Bei den Frauen konnte Katharina Wehr von der Universität Duisburg-Essen ihren Vorjahressieg wiederholen. Nach 19:41 Minuten durfte sich die Läuferin vom TV Wanheimerort von den zahlreichen Zuschauern im Zielbereich vor dem Theater feiern lassen. Carina Fierek (19:56) von Laufsport Bunert belegte Rang zwei.  Ihre Teamkameradin Theresa Lippert (20:05) kam als Dritte ins Ziel.

Die Firmenwertung bei den Männern gewannen die Siemens Turbos vor der Universität Duisburg-Essen und Thyssenkrupp. Bei den Frauen setzte sich Laufsport Bunert vor der Universität und RUNNERS POINT im Forum durch. 

Wir hoffen, Ihnen hat der 12. TARGOBANK Run 2017 genauso viel Spaß gemacht wie uns. Weitere Bilder und Berichte zum TARGOBANK Run finden Sie hier:

Runners World

 

Ihr
Orgateam